Aktuelles

Das BSZ ET auf der KarriereStart 2018

Das BSZ ET auf der KarriereStart 2018

    Die "KarriereStart" ist eine der bekanntesten Messen ihrer Art in Deutschland. Die 20. Auflage findet vom 19. bis zum 21.01.2018 in der Messe Dresden statt. Auch das Berufliche Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden wird dort vertreten sein. Zu finden ist es in der Halle 4 am Stand F5. Darüber hinaus halten Vertreter des BSZ für Elektrotechnik im Jahr 2018 auch zwei Vorträge.

    Am Beruflichen Gymnasium des BSZ wird die dreijährige Ausbildung zur allgemeinen Hochschulreife in der Fachrichtung Technik mit den Schwerpunkten Elektrotechnik, Maschinenbautechnik, Datenverarbeitungstechnik oder Bautechnik sowie in der Fachrichtung Informations- und Kommunikationstechnologie angeboten. Nur am BSZ für Elektrotechnik gibt es die vierjährige duale Berufsausbildung mit Abitur in den Ausbildungsberufen Fachinformatiker/-in, IT-Systemelektroniker/-in und Mechatroniker/-in. Nach nur vier Jahren erlangt man dabei die allgemeine Hochschulreife und den IHK-Abschluss im entsprechenden Beruf. Am Sonnabend, dem 20.01.2018 spricht Herr Roßmann um 10:30 Uhr im Raum 4.2 – Straßburg auf der Messe über die "Duale Berufsausbildung mit Abitur – in nur vier Jahren zur allgemeinen Hochschulreife inklusive Berufsabschluss".

    Die Fachschule für Technik des BSZ bietet die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker in den Fachrichtungen Elektrotechnik, Informatik, Maschinentechnik und Mechatronik an. Für alle vier kann zwischen der zweijährigen Vollzeit- und der berufsbegleitenden vierjährigen Teilzeitform gewählt werden. Herr Dr. Leichsenring spricht am Freitag, dem 19.01.2018 um 14:40 Uhr ebenfalls im Raum 4.2 – Straßburg auf der Messe zum Thema "Fach- und Führungskräfte aus Dresden für Dresden – die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker an der Fachschule".

    Die Berufsschule des BSZ ist im Rahmen der Erstausbildung junger Menschen der duale Partner von zahlreichen Unternehmen des Handwerks und der Industrie in den Berufen der Elektrotechnik, Informationstechnik, Mechatronik und Mikrotechnologie.